HILFE FÜR STREUNER-KATZEN AUF KOS

jährlich werden auf der kleinen griechischen Insel Kos tausende von herrenlosen Kitten geboren. Die meisten sterben jämmerlich an Infektionen Unterernährung Auch für die Muttertiere ist die Aufzucht Ihrer Jungen eine Qual. Sie finden kaum Nahrung und kämpfen um ihr Überleben. Selbst ausgemergelt versuchen sie ihre Jungen zu säugen, die dennoch oft an Hunger und Schwäche eingehen.
Wir wollen helfen das Leid der Katzen zu mindern und führen kleinere Kastrationsprogramme mit der Hilfe des örtlichen Tierschutzvereins ZOEK und den ansässigen Tierärzten durch.
In 2016 konnten wir 17 Kastrationen von Streunern durchführen lassen.
In der Summe bedeutet das, dass wir die unkontorllierte Vermehrung und das Leid von etwa 170 Kitten verhindert haben, wenn jede Katze pro Jahr
2 Würfe mit 5 Jungen hat. Nicht zu vergessen ist, dass die ersten Würfe nun bereits selbst schon wieder Junge haben würden...

Wer hierfür spenden möchte: Bitte Verwendungszweck KASTRATIONEN KOS im Verwendungszweck angeben. Herzlichen Dank! IBAN DE 15 58550130 000 1077874.

10392341 n

20161129 114453

20161129 104712 20161130 111848
20161203 103637 20161205 104650127
20161210 095246128 20161212 101833
attachment 3 20161130 111848
img 20161027 wa0018 

 

Auch die notleidenden Tiere im Ausland wollen wir nicht vergessen!  

Darum unterstützen wir ein kleines Tierasyl auf der griechischen Insel Kos mit Futter- und Medizinspenden.

Wir helfen bei der Finanzierung  von Kastrationen und Sterilisationen von herrenlosen Katzen und

arbeiten  mit 2 lokalen Tierärzten und einem Tierfutterhandel auf Kos zusammen.